Stromkabel richtig und sicher im Garten organisieren

Die Verwaltung von Stromkabeln während Ihres Einsatzes für Teichtechnik, Pooltechnik oder Gartenbeleuchtung ist oft saisonal und wird des Öfteren ausgetauscht oder umgesteckt. Gartensteckdosen oder Steckdosensteine bieten meist zu wenig  Platz für alle  Anschlüsse und sind oft ein hervorragender Unterschlupf für Insekten. Hohlräume werden dadurch stark verunreinigt, so dass es zum Kurzschluss kommen kann.

Der Wassergartenhersteller HEISSNER aus Lauterbach kennt dieses Problem und hat sich dem   Thema „Organisation Stromkabel im Garten“ der Entwicklung einer sauberen zentralen Schaltzentrale besonders gewidmet.

Die neue GARDEN-POWER BOX hat eine Größe von 40 x 30 x 20 cm und bietet ausreichend Platz  für Steckerleisten, Kabeltrommeln, Timer, Funkempfänger und vieles mehr.

Die sehr stabile Box ist bis 80 kg belastbar, abschließbar und somit kindersicher.

Durch die Schutzart IP 65 ist die GARDEN-POWER BOX  absolut staubdicht und geschützt gegen Strahl- oder Spritzwasser. Öffnen lässt sie sich bequem von oben mit einem Ein-Hand-Verschluss.

Sie kann eingegraben und abgedeckt werden.

Alternativ ist die Garden Power-Box auch einsetzbar als Schlauchbox mit Wasser-Anschluss. Hier wurde im Bodenteil eine Vorstanzung vorgesehen.

Auf dem Gartenmarkt ist die neu entwickelte IP65 hochgeschützte GARDEN-POWER-BOX  mit ihrem großen Platzkomfort für alle Steckeranschlüsse und Zubehörteile im Garten bisher einzigartig.

Im Handel präsentiert HEISSNER die neue GARDEN-POWER-BOX mit allen Anwendungsmöglichkeiten  in einer verkaufsstarken Zweiplatzierung.